Aktuelle Meldungen

der Bergrettung Riezlern

17.11.2016

Bilanz Sommersaison 2016

Die Sommer und Wandersaison ist zu Ende und damit auch die Sommereinsätze der Bergrettung Riezlern.

39 Einsätze so lautet die Saisons Bilanz der Ortsstelle. Diese Zahl liegt wieder leicht über dem Durchschnitt der letzten Jahre. In Zusammenhang mit den um 10% gestiegenen Tourismus Zahlen muss diese Entwicklung aber als normal angesehen werden.


Die meisten Einsätze zeigen ein ähnliches Meldebild. So ist der durchschnittliche Patient über 60 Jahre alt und hat sich mit seiner Wanderung überschätzt. Knie und Fußprobleme führen dann zu einem Einsatz der Bergrettung.


Allerdings war im heurigen Sommer auch ein tödlicher Absturz zu beklagen so wie eine tragisch ausgegangene Suchaktion.Auch verirrte Personen im Nebel gehörten zum Einsatzspektrum.Glücklicherweise sind alle Bergretter immer unverletzt nach Hause gekommen so das wir uns nun auf die in Kürze beginnende Wintersaison und unser neues Depot vorbereiten können.


Berg Heil!

07.11.2016

Medizinischer Schulungsabend

Am 3.11.2016 trafen sich 18 Bergretterinnen und Bergretter der Ortstelle Riezlern auf der Wache der Walser Rettung zu einem medizinischen Schulungsabend. Anhand des Kapitels „Erste Hilfe“ der aktuellen ERC-Leitlinien wurden für den Bergrettungsdienst relevante Erste-Hilfe-Maßnahmen in einem Vortrag aufgefrischt. Im Anschluss wurde von den Teilnehmern im Skills Lab der Walser Rettung die kardipulmunale Reanimation unter Anleitung von Flugrettungsnotarzt Dr. Haiko Kinzel trainiert. An einer zweiten Station konnten sich die Teilnehmer mit der notfallmedizinischen Ausrüstung der Einsatzfahrzeuge unserer Ortstelle in Praxis und Theorie vertraut machen. Herzlichen Dank an die Walser Rettung für das Bereitstellen der Räumlichkeiten und des Übungsmaterials!
26.09.2016

Einsatzreiche Woche liegt hinter der Ortsstelle

In der Woche vom 21. bis 25.9. wurden wir zu 7 Einsätzen gerufen.

Eine einsatzreiche Woche liegt hinter der Ortsstelle Riezlern, zu nicht weniger als 7 Einsätzen wurden wir alarmiert.


21.9.2016: Einsatz an der Torkopfscharte, wir berichteten bereits.


22.9.2016 Einsatz am Gottesacker. Eine Frau hatte sich im Bereich Gottesacker verstiegen und fand den Weg in Richtung Tal nicht mehr. Die Dame wurde vom Polizei Hubschrauber Libelle im letzten Licht geborgen und nach Bezau geflogen. Die Ortsstelle Riezlern war mit 10 Mann in Bereitschaft und bereits terrestrisch ausgerückt, um nach der Dame zu suchen.


23.9.2016 13:00 Uhr Einsatz am Wanderweg zum Kanzelwandgipfel. Eine ältere Frau hatte sich eine Verletzung am rechten Knöchel zugezogen. Sie wurde per Sommertrage und Fahrzeug geborgen und zum diensthabenden Arzt gebracht.


23.9.2016 16:30 Uhr Einsatz Alpe Melköde. Eine Frau war auf dem Wanderweg Schwarzwasserhütte in Richtung Alpe Melköde auf beide Knie gestürzt. Die Frau wurde von uns erstversorgt und wieder zum diensthabenden Arzt verbracht.


24.9.2016 14:00 Uhr Einsatz Wanderweg Ifenhütte in Richtung Hahnenköpfle. Eine Person hatte sich auf diesem Wanderweg am Knöchel verletzt. In Zusammenarbeit mit dem Bergrettunghubschrauber C8 wurde der Patient geborgen und dann per Fahrzeug zum Arzt gebracht.


24.9.2016 15:00 Uhr Einsatz Ifen Abstieg Südseite. Direkt im Anschluß zum obigen Einsatz wurden wir zu einem weiteren Einsatz am Südabstieg des Hohen Ifen alarmiert. Hier war ein 33 jähriger Mann ca. 30 Meter abgestürzt und hatte sich eine Kopfverletzung zugezogen. Der Patient wurde vom Hubschrauber C8 ebenfalls geborgen und ins Krankenhaus geflogen.


25.09.2016 Einsatz Kanzelwand auf dem Fußweg in Richtung Tal. Hier war ein älterer Mann aufgrund von Erschöpfung nicht mehr in der Lage alleine ins Tal abzusteigen. Er wurde von uns per Fahrzeug zum diensthabenden Arzt gebracht.

zum Newsarchiv